Wo ist das Leck?

Wir finden die Feuchtigkeit für Sie!

Wir führen Leckageortungen schnell, auf hohem Niveau und zum Festpreis durch.

Wenn es von der Decke tropft, ist guter Rat teuer. Wir von Schaden-Helfer finden die Ursache schnell und zuverlässig.

Durch unsere moderne technische Ausstattung und ein breites Spektrum an Prüf- und Suchverfahren ermöglichen wir eine punktgenaue Leckageortung.

Bereits minimale Leckagen in Wasser- und Heizungsleitungen von Gebäuden oder in Versorgungsnetzen verursachen oft enorme Schäden. Wir sorgen schnell für eine zuverlässige Leckageortung. Dabei setzen wir verschiedene Verfahren ein, die meist zerstörungsfrei, in jedem Fall aber zerstörungsarm ablaufen.

Wir führen Leckageortungen schnell, unkompliziert, professionell und zu vorher fest ausgemachten Konditionen durch.

Viele Versicherungsgesellschaften und -nehmer schätzen unseren schnellen, zuverlässigen und schadensminimierenden Einsatz.

Unsere Verfahren im Überblick:

  • Druckprüfung
    Mit Hilfe von Druck, der auf den Inhalt der entsprechenden Leitung einwirkt, messen wir, ob und wo es ein Leck gibt. Anschließend können wir mit der Beseitigung der Leckage beginnen.
  • Feuchtigkeitsmessung
    Anhand des Feuchtigkeitsgrades einer Oberfläche machen wir etwaige Leckagen ausfindig machen und beheben sie. Eines unserer Verfahren ist die Feuchtemessung über den elektrischen Widerstand. Dabei belegen wir die betroffene Oberfläche mit Niedrigspannung. Unsere Messgeräte zeigen im Falle einer Leckage einen entsprechenden Spannungsabfall an. In tieferen Schichten muss dazu mit Bohrungen gearbeitet werden.
    Außerdem spielt die Feuchtigkeitsmessung eine große Rolle bei der Wahl der Trocknungsmethode, denn die variiert je nach Grad der Durchfeuchtung. Auch für die Statik eines Gebäudes sind Feuchtigkeitsmessungen wichtig. Durch das erhöhte Gewicht nach dem Eindringen des Wassers können Maximalwerte der tragenden Elemente überschritten werden und Ihre eigene Sicherheit gefährden.
  • Sämtliche Akustische Verfahren
    Eine schnelle Lokalisierung und Schadenminimierung versprechen unsere Akustischen Verfahren. Zum Einsatz kommen dabei abgestimmte Mikrofone, die das Geräusch des austretenden Wassers verstärken. Somit lässt sich das Leck mit unserer modernsten Messtechnik präzise und ohne Probleme orten.
  • Tracergas-Methode
    Bei unserer zuverlässigen Tracergas-Methode wird ein spezielles Gasgemisch in das Leitungssystem eingeführt. Durch das austretende Gas können wir die Leckstelle mittels Gasdetektor orten – so wird eine genaue Lokalisierung sichergestellt.
  • Thermografie
    Mit Hilfe der Thermographie erkennen wir temperaturbedingte Veränderungen in Decken, Wänden und Böden problemlos. Auch Leckagen in Heizungen oder Warmwasserleitungen können lokalisieren wir mit Hilfe dieser Methode.
  • UV-Färbemethode
    Bei der UV-Färbemethode fügen wir dem Leitungssystem ein unsichtbares Färbemittel bei, das durch eine spezielle UV-Lampe sichtbar wird. Tritt das gefärbte Wasser an einer Stelle aus, lässt sich die Leckage mittels UV-Lampe orten.
  • Endoskopie / Miniaturkamera
    Mit Hilfe modernster Kameratechnik, die in das Leitungssystem eingeführt wird, machen wir Leckagen und ihre Ausmaße sichtbar.
  • Flachdach-Leckageortung
    Eine besondere Herausforderung stellt die Leckageortung bei Flachdächern dar, doch auch dafür haben wir Schaden-Helfer immer die passende Lösung parat. Um eine Zerstörung der Bausubstanz zu vermeiden, empfehlen wir, Undichtigkeiten an Flachdächern schnellstmöglich zu beheben. Mit hochmodernen Verfahren spüren wir die Undichtigkeit auf und beseitigen sie. Außerdem können regelmäßige Dichtigkeitsprüfungen helfen, Leckagen an Flachdächern frühzeitig zu erkennen und weitreichende Schäden zu verhindern.